Ein Unverpackt-Laden ist das, was der Name schon verspricht. Ein Geschäft, das sich von herkömmlichen Geschäften dadurch unterscheidet, dass die angebotenen Waren lose, also ohne Gebinde und frei von Verpackungen, angeboten werden.

Im nächsten Klima- und Umweltausschuss wird die CDU-Fraktion einen Antrag einbringen, wonach der Magistrat gebeten wird, das City-Management der Stadt Bad Homburg zu beauftragen, sich für die Ansiedlung eines Unverpackt-Laden in der Innenstadt einzusetzen.

„Diese Art von Läden folgen dem Trend zur Nachhaltigkeit und erfreuen sich bundesweit einer großen Nachfrage. Da die Mengen beim verpackungsfreien Einkaufen frei bestimmbar sind, kann der Lebensmittelabfall reduziert und der Verpackungsmüll weitestgehend vermieden werden. Mit jeder Verpackung, die eingespart werden kann, wird die Umwelt etwas weniger belastet “, so der umweltpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Hendrik Hoffmann.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag