Am 1. Advent fand erstmals in Dornholzhausen auf Initiative des CDU-Ortsvorstehers Hans-Peter Grösgen das Kinder-Tannenbaumschmücken statt. Zusammen mit seiner Vertreterin Simone Loewen (CDU) und dem Ortsbeirat wurde in den letzten Wochen die Idee kurzfristig in die Tat umgesetzt. Alle Kinder im Stadtteil waren seit 14 Tagen durch Plakate und Ansprachen in der Grundschule und der KITA aufgerufen, etwas – möglichst wetterfestes - zu basteln und zum Tannenbaum am Sophie von Opel Platz zu bringen. Zur Belohnung gab es für jedes Kind einen frisch gebackenen Weckmann. Und es kamen viele Kinder, sodass der Baum nun mit über 60 individuellen Weihnachtsschmuckanhängern dekoriert ist. Manche Kinder haben dabei auch an die Tierwelt gedacht und etwa aus Nüssen gebastelt, die Vögel werden es Ihnen danken.

Ursprünglich hatte der Ortsbeirat die Aktion so geplant, dass sich der Ortsbeirat den Eltern und Kinder vorstellen wollte und bei Glühwein, Kinderpunsch und Gebäck ungezwungene Gespräche hätte führen können. Aber aufgrund der aktuellen Coronalage wurde lieber auf Getränke und Süßwaren verzichtet. Nächstes Jahr soll dies dann nachgeholt werden. Stattdessen untermalte Sonja Palm das Event mit Ihrer Gitarre und viele Kinder sangen kräftig mit. Ein „echter“ Nikolaus war auch anwesend und manches Kind traute sich dann doch, auf der Bank neben ihm Platz zu nehmen.

Der Ortsbeirat war sehr zufrieden mit der großen Resonanz und mit Abstand konnte am Ende doch noch das ein oder andere Gespräch geführt werden. Der Ortsbeirat hofft mit dem Kinder-Tannenbaumschmücken eine schöne neue Tradition für Dornholzhausen gegründet zu haben. Sicher ist aber, dass in Dornholzhausen nun einer der schönsten geschmückten Tannenbäume in Bad Homburg steht.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag