Um das Sicherheitsgefühl von Kindern zu stärken und um ihnen in Notsituationen zu helfen, kann die Stadt Bad Homburg in Kooperation mit der hessischen Polizei Hilfe-Inseln einrichten. Dieses Projekt gab es bereits vor einigen Jahren in Bad Homburg.

Um das Projekt wieder zu aktivieren, hat die CDU-Fraktion im letzten Jugend-, Sozial- und Integrationsausschuss einen Antrag eingebracht, wonach der Magistrat gebeten wird, mit der hessischen Polizei als Kooperationspartner für dieses Projekt die Gespräche mit den Geschäften und den frei zugänglichen Einrichtungen - die auf Kindergarten- oder Schulwegen liegen - aufzunehmen. Außerdem sollen die beteiligten Akteure mit Hilfe-Inseln-Aufklebern ausgestattet werden und diese gut sichtbar in die Tür oder ins Schaufenster kleben.

„Wir freuen uns, dass der Antrag einstimmig angenommen wurde. Kinder sollen sich in jeder Notsituation an Personen in diesen Hilfe-Inseln wenden können, gleichzeitig soll das Sicherheitsgefühl der Kinder unterstützt werden“, so die sozialpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Silvia Argyrakis.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag