Bereits am 05.03.2020 hat die Stadtverordnetenversammlung dem CDU-Antrag „Barrierefreie Spielgeräte für Kinder auf städtischen Spielplätzen“ grünes Licht gegeben. Ziel ist, auf den zukünftig einzurichtenden städtischen Kinderspielplätzen barrierefreie Spielgeräte zu installieren.

Nun soll das barrierefreie Angebot um behindertengerechte Parkplätze in unmittelbarer Nähe der betreffenden Spielplätze erweitert werden. Die CDU-Fraktion wird in den kommenden Verkehrsausschuss einen entsprechenden Antrag einbringen. Hierzu sagt Susanne Beckmann, die Mitglied der CDU-Fraktion im Verkehrsausschuss ist: „Mit dieser Maßnahme soll ermöglicht werden, dass körperlich beeinträchtigte Kinder unkompliziert zu den barrierefreien Spielgeräten gelangen können. Sowohl die Nähe zum Spielplatz als auch die größere Bewegungsfreiheit (diese Parkplätze sind breiter als normale Auto-Stellplätze) sind für die entsprechenden Personen eine Erleichterung.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag