Die CDU-Fraktion Bad Homburg sieht sich angesichts der Presseberichterstattung der Taunus-Zeitung vom 07.08.2012 („Paradies mit kleinem Mangel“) in ihrer bisherigen Haltung bestätigt. Die TZ hatte in dem Artikel über die fehlenden Toiletten auf den Buschwiesen und die Kritik einiger Bürger hieran berichtet. „Auch die CDU bedauert den ersatzlosen Wegfall des Toilettencontainers“, betont der CDU-Fraktionsvorsitzende Alexander Hetjes. Die Union hatte einen entsprechenden Antrag auf Errichtung einer geeigneten und vandalismussicheren Toilettenanlage sowohl im Ortsbeirat Dornholzhausen, als auch in der letzten Sitzung des Jugend-, Sozial- und Sportausschusses gestellt. Der Antrag wurde jedoch mit den Stimmen des Bündnisses abgelehnt. „Es gibt im Stadtgebiet nicht viele Orte, an denen Grillen erlaubt ist. Gerade für Jugendliche und Bürger ohne eigenen Garten sind die Buschwiesen ideal. Jedoch muss gewährleistet sein, dass man dort auch die notwendigen sanitären Anlagen vorfindet“, fordert Hetjes. Den vermeintlichen Argumenten des Bündnisses, der von der Stadt zu Beginn der Grillsaison 2011 auf den Buschwiesen aufgestellte Toilettencontainer sei durch Vandalismus massiv beschädigt und zerstört worden, ist die Union bereits entgegen getreten. „Nahezu jeder Autobahnrastplatz verfügt heutzutage über vandalismussichere Toilettenanlagen. So etwas sollte auch auf den Buschwiesen möglich sein. Man muss es nur wollen“, so Hetjes.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag