Der Ortsverband der CDU-Ober-Eschbach hatte zum 04. September 2012 zu einer Vortrags-/Diskussionsveranstaltung mit dem Thema "Verkehrssicherheit / Unfallstatistik" eingeladen. Der gute Besuch und die rege Diskussion zeigten das große Interesse der Bürger.

Zunächst gab Peter Sothmann einige Informationen zur Einstimmung auf das Thema. So erwähnte er die leider gestiegene Anzahl der Unfälle im Hochtaunuskreis im Jahr 2011 (+ 2,7 % auf 4664), sowie den Anstieg bei den Verkehrsunfallverletzten um 15% auf 905 Personen. Sothmann erhob die Forderung nach intensiverer Prävention zur Erhöhung der Verkehrssicherheit. Anschließend stellte der Polizeihauptkommissar Thomas Dietrich einige Fakten aus der Unfallstatistik des Kreises vor. 

Das Hauptaugenmerk der folgenden Diskussion unter der Leitung von Wolfram Kister lag allerdings auf der Verkehrssituation in Ober-Eschbach, hier besonders der Ober-Eschbacher Straße. Es wurde beklagt, dass der Verkehr viel zu schnell laufe und die abgeschalteten (schlafenden) Ampeln zu größerer Unsicherheit seitens der Verkehrsteilnehmer führten. Dies alles auch unter besonderer Berücksichtigung der Situation für die Grundschüler.
Eine Reihe von Anregungen konnten die anwesenden parlamentarischen Vertreter für die kommenden Diskussionen in den Fachgremien mitnehmen.

Peter Sothmann
(Pressesprecher CDU Ober-Eschbach)

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag