Die CDU-Fraktion schlägt vor, dass während des Pre-Wimbledon Tennisturniers im kommenden Jahr, ein kleines Public Viewing im Umfeld der Tennisanlage eingerichtet wird, damit auch Bürgerinnen und Bürger ohne Eintrittskarten in den Genuss der Spiele kommen können.

Im kommenden Kultur-, Sport-, und Freizeitausschuss steht ein diesbezüglicher Antrag bereits auf der Tagesordnung. CDU-Ausschussprecher Hendrik Hoffmann betont in diesem Zusammenhang, dass dieses Public Viewing keineswegs die Ausmaße eines Events mit Großbildübertragung wie bei einer Fußball-Weltmeisterschaft erreichen soll, sondern man vielmehr auf kleinere Leinwände oder Monitore im unmittelbaren Umfeld der Sportanlage setzt. Hierdurch soll insbesondere Rücksicht auf die Anwohner genommen werden. Die CDU-Fraktion hofft, dass sich durch das unter der Schirmherrschaft von Angelique Kerber stehende Turnier die Tennisbegeisterung in der Kurstadt noch weiter lässt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag