Ein eher ungewöhnlicher Bürgerdialog fand am Samstag, dem 12. Mai bei einer Baustellentour statt. Über 30 Neugierige konnten auf Einladung des CDU-Ortsverbandes Stadtmitte schon einmal einen Blick in das neue Horexmuseum werfen. Herr Frank Volmer vom Horex-Club Taunus schilderte sehr überzeugend die Historie dieser berühmten Motorradmarke, verriet uns allerdings nur ganz wenige, aber vielversprechende Details der geplanten Ausstellung – z.B. dass man die 12 "Kultmaschinen" von allen Seiten genau betrachten können wird – und weckte umso mehr Vorfreude auf die Eröffnung der Ausstellung unter der Konzeption von Frau Dr. Ursula Grzechca-Mohr, vielleicht schon im Spätsommer/Herbst diesen Jahres.
 
Peter Löw, Vorsitzender des OV Mitte, stellte das Bauprojekt und seine Anforderungen vor, und Thomas Meye freut sich auf das gastronomische Konzept, das mit 30 Sitzplätzen auch viele Mitarbeiter aus dem Gewerbegebiet Bahnhof-Süd zu attraktivem und gesundem Essen verführen möchte.
 
Gleich gegenüber fanden sich die gut gelaunten Exkursionsteilnehmer in der großen Frachthalle des alten Güterbahnhofes ein, in der Peter Löw noch als Junge dem Onkel beim Umladen des frischen Fisches half. "Taghell wird es sein", freut sich Löw: Das große Tor wird wieder zum Haupteingang, die Originalseitentore werden aufgearbeitet und verglast, und auch die Glasdachreiter werden wieder hergestellt. Schon jetzt wirkt die 800 m² große helle Halle einladend durch die warmen Holztöne des Originalfachwerkstuhls und die Backsteinwände. In enger Abstimmung mit dem Denkmalschutz wird hier viel Atmosphäre geboten. Nachts schaffen Originallampen eine stimmungsvolle Beleuchtung für alle Arten von Veranstaltungen, für die man sie mieten kann.
 
Mit angeregten Gesprächen klang die Innenstadtexkursion von CDU Mitte, die dieses Mal bis auf Gonzenheimer Gemarkung "vordrang", aus. Die Idee des "Previews" kam bei allen Teilnehmern sehr gut an.  Nach dem Bürgerdialog im Dorotheenquartier und Gesprächen mit den Bewohnern sowie der Vorstellung der Konzeptionen für den Vorplatz St. Marien und den Fried-Lübbecke-Platz, den Besichtigungen von Kleinem Tannenwald und Schweizerei im letzten Herbst oder der Fahrradtour entlang des neuen Regionalradwanderweges war dies die zweite Innenstadtexkursion in diesem Jahr von Homburgern für Homburger. Die seit vielen Jahren angebotene Exkursionsreihe der CDU Mitte wird selbstverständlich fortgeführt.

Weitere Fotos zur Veranstaltung finden Sie hier.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag