Erneut konnte der CDU-Ortsverband mit einer Planwagenfahrt durch die Gemarkung Ober-Eschbach am vergangenen Dienstag, 11.06.2013, den Bürgerinnen und Bürgern eine attraktive Veranstaltung anbieten. Mit etwa 30 Personen war eine rege Beteiligung zu verzeichnen. Los ging es nach einführenden Worten des Vorsitzenden des Kreisbauernverbandes Hans-Georg Wagner um 19.00 Uhr am „Aussiedlerhof Hohmann“ in der Jacob-Lengfelder-Str. 149a unter der fachkundigen Führung der ortsansässigen Landwirte Helmut Gubitz,  Ortslandwirt Manfred Fritzel, Gerd Hohmann, Eckardt Ries sowie dem Kreislandwirt Georg Kopp.
 
Zunächst wurde die Arbeitsweise eines landwirtschaftlichen Betriebes den Anwesenden eingehend erläutert und durch eine interessante Fahrt durch die Feldgemarkung ergänzt.
 
Dies gab Gelegenheit, die integrierten Anbauweisen von Raps, Kartoffeln, Mais, Getreide und Zuckerrüben kennen zu lernen. Besonderer Wert wird auf natürliche Düngung und damit „nachhaltige“ Bewirtschaftung gelegt.
 
Der Abend klang mit lebhaften Diskussionen im Lindenhof der Familie Ries bei Hackbraten, Zwiebelsoße und Getränken nach eigener Wahl aus.
 
Die Teilnehmer haben einen nachhaltigen Eindruck von der Bedeutung regionaler, landwirtschaftlicher Aktivitäten bekommen und bedankten sich bei den Veranstaltern.
 
Besonderer Dank gilt an dieser Stelle CDU-Vorstandsmitglied Thomas Jäger, der die Organisation der erfolgreichen Veranstaltung übernommen hat.
 
gez. Peter Sothmann

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag