Mit Bezug auf den Artikel "Aufsichtsrat Kurstift: Monika Faßbinder abberufen" in der Taunus-Zeitung vom 08.09.2010 betont Dr. Alfred Etzrodt, der Fraktionsvorsitzende der CDU-Fraktion in Bad Homburg, dass es keineswegs eine Absprache dahingehend gab, dass Frau Wallrapp nur Vorsitzende des Kultur-, Sport- und Freizeitausschuss wird, wenn Frau Faßbinder ihren Sitz im Verwaltungsrat Kurstift abgibt. Die SPD hatte in dieser Wahlperiode bereits drei verschiedene Vorsitzende dieses Ausschusses gestellt und nun mitgeteilt, dass sie im Augenblick niemanden mehr für diese Position zur Verfügung habe.

Zum anderen ist klarzustellen, dass das Magistratsmitglied Peter Sothmann sich immer ohne Einschränkung für die CDU engagiert hat. Nach diesen vielen Jahren der Arbeit für unsere Partei und für die Fraktion muss es auch einmal erlaubt sein, für wichtige persönliche Angelegenheiten - in diesem Fall seine Goldene Hochzeit - nicht anwesend zu sein. Ob ein solches Fehlen dann in dieser Form dazu ausgenutzt wird, die Magistratsmehrheit zu übergehen, ist eine Frage des Umgangs miteinander.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag