Große Freude bei der Jungen Union Bad Homburg: Nach seiner erfolgreichen Zeit im Landesvorstand der Jungen Union (JU) Hessen wird der 31-jährige Bad Homburger Roland Mittmann künftig auch die Geschicke der Bundes-JU mitlenken.

Mittmann, der vor seiner Wahl am vergangenen Freitag auf dem JU-Deutschlandtag in Inzell bereits auf eine lange und umfangreiche politische Karriere in JU und CDU zurückschauen konnte, zeigte sich sichtlich gerührt über die Wahl auf einen von vier Stellvertreterposten im neuen Bundesvorstand unter Paul Ziemiak.

„Es ist mir eine große Ehre, die Arbeit des Führungsgremiums der größten politischen Jugendorganisation Europas mitgestalten zu dürfen. Ich will mich vor allem dafür einsetzen, dass unsere Beschlüsse noch mehr Niederschlag in tatsächlichen politischen Entscheidungen finden und dass wir auch zur Zukunft der kommunalen Strukturen in einen bundesweiten Austausch treten“, so Roland nach seiner Wahl.

Mit 80 % der abgegebenen Stimmen fuhr Roland in Inzell ein hervorragendes Ergebnis ein, was nicht nur beim Bad Homburger „Public Viewing“ des Deutschlandtages, der im Internet übertragen wurde, für großen Jubel sorgte.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Bad Homburger mit Roland Mittmann so kompetent in der JU-Spitze vertreten sind und einen direkten Draht nach Berlin haben“, so der Bad Homburger Vorsitzende Clemens Wolf.

Auch der Bad Homburger CDU-Vorsitzende und ehemalige JU-Landesvorsitzende, Thorsten Bartsch, freute sich sehr über Rolands Wahl. „Roland Mittmann ist ein unglaublich engagierter und fleißiger Kollege. Ich freue mich immer, wenn ein solcher Einsatz auch gesehen und gewürdigt wird. Meinen herzlichen Glückwunsch zu seiner Wahl. Ich bin stolz, dass wir ein solches Talent in unseren Bad Homburger CDU-Reihen haben.“

Roland Mittmanns politische Karriere begann im Jahr 1999 mit seinem Eintritt in die Bad Homburger JU. Nach mehrjähriger Vorstandstätigkeit in Stadt und Kreis wurde er 2005 Stellvertretender Kreisvorsitzender der JU Hochtaunus. Nachdem er 2008 den Vorsitz der Bad Homburger JU übernahm, wurde er auf dem hessischen JU-Landestag im Juni 2011 zum Referent für Kommunales und Regionalentwicklung im Landesvorstand gewählt. Auch in diesem Amt konnte Mittmann mit seiner hervorragenden Arbeit überzeugen und wurde im vergangenen Jahr von den hessischen Delegierten zum Stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt.

In der Bad Homburger CDU bekleidet der Stadtverordnete seit der letzten Jahreshauptversammlung das Amt des Stellvertretenden Stadtverbandsvorsitzenden und wurde 2013 auch zum Vorsitzenden der CDU Kirdorf gewählt.
Mittmann arbeitet zurzeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Promotionsstudent am Institut für Empirische Sprachwissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag