In einer lebhaften und interessanten Diskussion wurde am 05. Oktober beim Stammtisch der CDU Ober-Eschbach in der Gaststätte "Gut Stubb" über Themen aus dem Straßenverkehr gesprochen.

Zunächst gab der Ehrenvorsitzende der Verkehrswacht einen Überblick über die zukünftigen Regelungen zur Fahrerlaubnis ab 2013. Von diesem Datum an ausgestellte Führerscheine gelten für 15 Jahre und müssen dann erneuert werden - das aber grundsätzlich ohne neue Prüfung oder Gesundheitsnachweise. Vorschriften für die Personenbeförderung usw. bleiben selbstverständlich bestehen. Nach der gültige EU Führerscheinrichtlinie müssen alte Führerscheine bis 2033 umgetauscht sein. Es gilt die Vielfalt der Dokumente - zzt. gibt es 110 Führerscheinmuster in der EU - auf eine einheitliche, übersichtliche und fälschungssichere Linie zu bringen.

In einem zweiten Teil des Diskussionsabends sprach Ralf Bentert, Moderator bei der Verkehrswacht und Polizeihauptkommissar, über rechtliche Neuerungen oder Vorschriften, die kaum bekannt sind. Wussten Sie z.B., dass man bei der Ausfahrt aus einer verkehrsberuhigten Zone immer Vorfahrt gewähren muss, auch wenn von links ein Fahrzeug kommt? Ist die Bedeutung der (6) verschiedenen Verkehrszeichen für Rad- und Fußwege - ggf. mit weiteren Zusatzzeichen bekannt? Wissen alle Verkehrsteilnehmer, dass man auch bei "abknickender Vorfahrt" blinken muss, auch wenn man der "Vorfahrtstraße" folgt? Diese und viele andere Fragen konnten an dem Abend diskutiert und geklärt werden.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag