Die CDU-Fraktion zeigt sich über den Vorstoß der FDP, ein neues Radverkehrskonzept zu erarbeiten äußerst irritiert

Hierzu führt der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion Dr. Roland Mittmann aus: „Dass die FDP schon wieder ein neues Radverkehrskonzept fordert, nachdem das letzte erst im Dezember beschlossen wurde, ist absurd. Woher kommt denn auf einmal die große Überraschung der FDP? Jeder wusste, dass der noch 2018 erhobene ADFC-Fahrradklimatest auch diesmal wieder negativ ausfallen würde, da ein Konzept nun einmal erst dann umgesetzt werden kann, wenn es beschlossen ist. Und der fahrradfreundliche Um- oder Neubau der Brücke über die Saalburgchaussee ist selbstverständlich Teil des beschlossenen Konzepts – auch schon vor der Sperrung. Jetzt ist es aber an der Zeit für die Umsetzung! Hier liegen unsere Hoffnungen auf der neuen Radverkehrsbeauftragten im Rathaus. Als erstes sichtbares Zeichen sind inzwischen bereits zahlreiche Einbahnstraßen für Radfahrer entgegen der Fahrtrichtung geöffnet worden. Wir sind froh, dass wir endlich unser fertiges Konzept aus einem Guss haben, das jetzt abgearbeitet werden kann.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag