Am kommenden Samstag, 09.04.2011, startet ab 11.00 Uhr am Waisenhausplatz vor Feinkost Lautenschläger (Louisenstraße 50, 61348 Bad Homburg) eine Unterschriftensammlung der CDU gegen die von SPD, Grünen, NHU und BLB angestrebte Zusammenarbeit mit den Linken im Stadtparlament statt. Ferner ist seit Freitagmorgen eine Internetseite unter der Adresse www.linksbuendnis-nein-danke.de erreichbar, auf der die Bürger gegen dieses Bündnis unterschreiben können.

Direkt nach der Kommunalwahl am 27. März wurde bekannt, dass sich mit aktiver Unterstützung von Oberbürgermeister Korwisi (Grüne) ein Bündnis aus Grünen, SPD, BLB und NHU formiert, das allerdings gemeinsam nur über 24 der 49 Stimmen verfügt. Da sich das Korwisi-Bündnis ausdrücklich gegen die CDU wendet und die FDP klar erklärt hat, das Bündnis nicht unterstützen zu wollen, ist es zur Erlangung einer Mehrheit auf den Stadtverordneten der Linken oder den der Republikaner angewiesen. Der Stadtverordnete der Linken, die unmittelbar auf die SED zurückgeht und wegen des Wirkens extremistischer Kräfte in der Partei vom Verfassungsschutz beobachtet wird, hat bereits erklärt, das Bündnis unterstützen zu wollen.

Dieses „Korwisi-Bündnis“ gefährdet massiv die Zukunft Bad Homburgs und entspricht nicht dem Wählerwillen. Der einzige Zweck des Bündnisses kann nur die Besetzung hauptamtlicher Posten sein, da es keine feste Koalition bilden und auch sonst bei Abstimmungen auf wechselnde Mehrheiten setzen will.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag