In einer Hauptversammlung hat nun auch der CDU-Ortsverband Ober-Eschbach seine Kandidaten für die Wahl zum Ortsbeirat vorgestellt. An der Spitze steht Monika Wallrapp, die als langjährige Ortsverbandsvorsitzende und als stellvertretende Ortsbeiratsvorsitzende die umfangreichsten lokalen Erfahrungen mitbringt. Auf den zweiten Platz wählten die Anwesenden Frau Ursula Oesterling (parteilos), die auf Grund ihres Engagements bei der Arbeiterwohlfahrt schon lange in der Öffentlichkeit steht. Sie wird sich in erster Linie um soziale Belange im Ortsteil kümmern.

Auf Platz drei folgt Gerhard Ludwig, der vielen Ober-Eschbachern als Hausmeister der Schule im Eschbachtal bekannt ist und sich vornehmlich um das Wohl der Schulkinder bemühen wird. Dennis Gräbe folgt auf Platz vier. Als junger Jurist wird er insbesondere die Interessen der heranwachsenden Jugend im Auge haben. Komplettiert wird die Kandidatenliste durch Thomas Jäger, Heidrun Kaunzner, Christoph Winderling, Stephan Zalud und Peter Sothmann. Alles in Bad Homburg bzw. Ober-Eschbach bekannte Namen.

In ihrer Jahresbilanz, die außerordentlich positiv in der Hauptversammlung aufgenommen wurde, berichtete die Vorsitzende Monika Wallrapp unter anderem über die verschiedenen Veranstaltungen wie "Vorstellung der Bahnhofsplanungen", "Förderung der Ökologie im Wohnungsbau", "Landwirtschaft in Bad Homburg" sowie "Führerschein und Lebensalter".

Besonderer Wert wurde im Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden auf die Verbesserung der Verkehrsverhältnisse gelegt. So wird im Bereich der Peterhofer Str. eine neue Parkfläche gefordert. Es müsse die Verkehrssicherheit um den Kindergarten "Im Eschbachtal" verbessert werden, ebenso liegen Monika Wallrapp Sicherheit und Sauberkeit an der U-Bahn-Haltestelle "Kalbacher Str." am Herzen. Unter anderem wird die CDU zu diesen Themen im Ortbeirat aktiv werden.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag