Die CDU-Fraktion beantragt im kommenden Hauptausschuss, dass der Magistrat unter der Federführung des Citymanagements Gespräche mit der Aktionsgemeinschaft aufnimmt, um eine "Late Night Shopping"-Aktion in Bad Homburg durchzuführen.

Hierbei erklären sich teilnehmende Einzelhandelsgeschäfte bereit, an einem bestimmten Tag ihre Öffnungszeiten (einmalig) zu verlängern. Die Aktion könnte mit anderen Verkaufsaktionen kombiniert werden, beispielsweise mit dem "Black Friday".
"Es ist kein Geheimnis, dass die Kaufkraft in deutschen Innenstädten aufgrund des Online-Handels kontinuierlich abnimmt. Grund sind hierbei u.a. oft die im Gegensatz zum Internethandel beschränkten Öffnungszeiten des Einzelhandels. Mit einer solchen Aktion könnte man für den Bad Homburger Einzelhandel werben und die Kaufkraft steigern. Ziel sollte es sein, dass sich eine möglichst hohe Zahl an Geschäften an der Aktion beteiligt, insbesondere auch kleinere und inhabergeführte, um diese zu einem Erfolg zu machen“, erklärt der CDU-Fraktionsvorsitzende Dr. Oliver Jedynak.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag