Die CDU-Fraktion Bad Homburg begrüßt ausdrücklich die Pläne der Kreiskoalition von CDU und SPD, eine Planungsgesellschaft in Sachen PPR-Kreuzung gründen zu wollen.

„Die Gründung einer Planungsgesellschaft schafft die besten Voraussetzungen, das Projekt PPR-Kreuzung im Sinne der Bürger und Anwohner positiv umzusetzen“, so der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Wolfram Kister. „Dies ist eine Chance, das Vorhaben auf sachlicher, neutraler und vor allem fachlich kompetenter Ebene zu planen, und genau das sollten wir nutzen. Das Projekt muss im Vordergrund stehen, und nicht die Emotionen“, betont Kister.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag