Die CDU-Fraktion Bad Homburg hat für die kommende Stadtverordnetenversammlung einen Antrag eingereicht, in dem der Magistrat gebeten wird, die Einrichtung eines kostenlosen WLAN-Angebotes in den Stadtbussen zu prüfen. Um dieses Vorhaben für die Stadt kostenneutral zu realisieren, soll die Zusammenarbeit mit einem Werbepartner in Betracht gezogen werden. Zusätzlich soll auf das bisherige städtische WLAN-Angebot verstärkt hingewiesen werden, etwa durch Hinweise am Bahnhof sowie an den Bushaltestellen, an denen das städtische WLAN verfügbar ist.

„Die Einrichtung des kostenlosen WLAN am Bahnhof, Rathaus, Kurhaus und Marktplatz war ein richtiger und wichtiger Schritt in Richtung Zukunft. Ein freies WLAN-Netz steigert die Aufenthaltsqualität und den Wohlfühlcharakter der Menschen in der Stadt. Besonders für diejenigen, die nur eine kleine oder gar keine Internet-Flat zur Verfügung haben. Daher ist es besonders wichtig auf dieses Angebot verstärkt hinzuweisen und es auf die Busse, die die technischen Voraussetzungen bereits bieten, auszuweiten, um den öffentlichen Personennahverkehr noch attraktiver zu gestalten. Die digitale Infrastruktur wird in Zukunft genauso wichtig wie ein leistungsfähiges Verkehrsnetz. Zudem ist sie ein unverzichtbarer Faktor für ein erfolgreiches Stadtmarketing“, begründet der CDU-Stadtverordnete Clemens Wolf den Antrag.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag