In der letzten Sitzung des Kultur-, Sport- und Freizeitausschusses wurde der von der CDU-Fraktion gestellte Antrag zur Erneuerung des Bolzplatzes am Kälberstücksweg (Gartenfeld) einstimmig beschlossen.

„Es freut uns sehr, dass unser Antrag eine so große Zustimmung gefunden hat“, sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende Oliver Jedynak. Der Rasen des Bolzplatzes ist schon seit längerer Zeit in einem desolaten Zustand. In der Mitte Platzes befindet sich nahezu keine Grünfläche mehr, so dass dieser nur sehr eingeschränkt nutzbar ist. Hinzu kommt die fehlende Abgrenzung zur Bundesstraße 456. Die derzeitige, provisorische Absperrung des Platzes hin zur Straße muss daher aus Sicherheitsgründen dringend fachgerecht erneuert werden. Nur so kann der unbeschwerte Spaß am Spiel für Alt und Jung wieder hergestellt werden.

„Dank des regelmäßigen Gespräches mit den Bürgerinnen und Bürgern in den einzelnen Ortsteilen Bad Homburgs, sind wir auf diesen Missstand aufmerksam geworden und konnten schnell Abhilfe schaffen“, so Nina Kott, die kulturpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag